Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Volltextsuche
Seiteninhalt

Veranstaltungen


 

Wanderausstellung "Nutz' Pflanzen richtig"

Die Ausstellung »Nutz' Pflanzen richtig« will für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Ackerland und den darauf angebauten Nutzpflanzen sensibilisieren. Sie stellt anhand unterschiedlicher Nutzpflanzen Themen vor, die entwicklungspolitische Bezüge aufzeigen, und beschäftigt sich mit der Frage nach einem gerechten Zugang und einer gerechten Verteilung der landwirtschaftlichen Ressourcen. Ressourcengerechtigkeit betrifft dabei auch die Frage nach den Möglichkeiten der Teilhabe an Entscheidungsprozessen, welche die Produktion, die Verwendung und den Transport von Nutzpflanzen weltweit betreffen.
04.08.2020 bis
23.09.2020
Niebüll

Ab dem 3. August zeigt das Naturkundemuseum Niebüll die Ausstellung ‚Nutz Pflanzen richtig‘, die sich mit den Herausforderungen einer gerechten weltweiten Verteilung der Ressource Ackerland beschäftigt. „Beispielhaft bringt die Ausstellung landwirtschaftliche Global Player wie Soja, Zuckerrohr, Raps, Mais und die Ölpalme mit entwicklungs- und umweltpolitischen Herausforderungen in Verbindung“, erklärt Nicole Gifhorn, landesweite Fachpromotorin für Globales Lernen, die die Wanderausstellung für das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein konzipiert hat.

Passend zum Thema wird bei der Eröffnung am 3. August ab 19 Uhr der Kieler Ernährungswissenschaftler Hassan Humeida über Gentechnologie sprechen und unter anderem deren Folgen für die kleinbäuerliche Landwirtschaft im Sudan reflektieren. Seit Menschen Landwirtschaft betreiben, züchten sie Nutzpflanzen. Saatgut wurde schon immer im Hinblick auf die Höhe des Ertrages, die Widerstandsfähigkeit gegenüber den Schädlingen und im Hinblick auf die unterschiedlichen Wetterlagen ausgelesen. Nun stellt sich die Frage: Ist Gentechnologie die folgerichtige Entwicklung der Züchtung?

 Zur Person:

Hassan Humeida wurde im Zentralsudan geboren und lebt seit 1991 in Deutschland. Nach seinem Studium der Ernährungswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, promovierte er im gleichen Fachgebiet an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Titel seiner Diplomarbeit war „Chancen und Risiken der Gentechnik in Entwicklungsländern - am Beispiel des Sudan“ und Titel seiner Dissertation war „Der Verlauf von Malaria bei Patienten mit Diabetes mellitus in Afrika“ - Feldforschungen im Zentralsudan.

Hassan Humeida ist als Dozent und Wissenschaftler bei GEOMAR - Helmholz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und an der Fachschule Flensburg beschäftigt.

Neben seiner Tätigkeit schreibt Hassan Humeida zweisprachige Bücher für Kinder und Jugendliche zur Förderung der interkulturellen Kommunikation. Seine Bücher befassen sich mit Themen wie Flucht, Schonung der Umwelt, Umgang mit den Naturressourcen und Schutz der Kinder und Jugendliche vor Gewalt und Stärkung von Marginalisierten und Geschwächten in der Gesellschaft.dem 3. August zeigt das Naturkundemuseum Niebüll die Ausstellung ‚Nutz Pflanzen richtig‘, die sich mit den Herausforderungen einer gerechten weltweiten Verteilung der Ressource Ackerland beschäftigt. „Beispielhaft bringt die Ausstellung landwirtschaftliche Global Player wie Soja, Zuckerrohr, Raps, Mais und die Ölpalme mit entwicklungs- und umweltpolitischen Herausforderungen in Verbindung“, erklärt Nicole Gifhorn, landesweite Fachpromotorin für Globales Lernen, die die Wanderausstellung für das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein konzipiert hat.

Passend zum Thema wird bei der Eröffnung am 3. August ab 19 Uhr der Kieler Ernährungswissenschaftler Hassan Humeida über Gentechnologie sprechen und unter anderem deren Folgen für die kleinbäuerliche Landwirtschaft im Sudan reflektieren. Seit Menschen Landwirtschaft betreiben, züchten sie Nutzpflanzen. Saatgut wurde schon immer im Hinblick auf die Höhe des Ertrages, die Widerstandsfähigkeit gegenüber den Schädlingen und im Hinblick auf die unterschiedlichen Wetterlagen ausgelesen. Nun stellt sich die Frage: Ist Gentechnologie die folgerichtige Entwicklung der Züchtung?

 


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »