Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Volltextsuche
Seiteninhalt
20.09.2018

Kulturtafel Niebüll

Für jeden ein Stück Unterhaltung.

Kultur und Tafel- das passt auf den ersten Blick nicht so gut zusammen, Kultur kann man schließlich nicht essen. Genießen kann man sie allerdings ausgesprochen gut! Und damit jeder in diesen Genuss kommen kann, gibt es jetzt auch hier in Niebüll eine Kulturtafel. Das Prinzip ist einfach: Kulturelle Veranstalter stellen der Kulturtafel Karten zur Verfügung, die diese dann Erwachsene mit geringem Einkommen weitervermittelt. Die Registrierung bei der Kulturtafel erfolgt einmalig, anschließend bekommt man ein Jahr lang regelmäßig Infos zu den anstehenden Veranstaltungen und den zu vergebenden Karten. Registrieren kann sich jeder Geringverdiener, Rentner mit Grundsicherung, Asylbewerber, Studierender oder Absolvent eines Freiwilligendienstes aus dem Bereich des Amtes Südtondern. Mit der Kulturtafel soll jeder die Möglichkeit haben, am kulturellen Leben teilzuhaben! Beteiligte Veranstalter sind zum Beispiel der Charlottenhof, das Naturkundemuseum, die Stadtbücherei, die Nolde Stiftung Seebüll und auch ausgewählte externe Veranstalter, die die Stadthalle nutzen- die Kulturtafel hofft natürlich auf eine breite Beteiligung der kulturellen Einrichtungen. Denn das Angebot soll vielseitig sein- von Konzerten und Theateraufführungen über Workshops und Führungen zum Kino-Besuch. Die Kulturtafel ist ein Projekt des Kulturbüros der Stadt Niebüll. Bei Interesse oder Fragen, melden Sie sich gerne!

Nährere Infos und das Anmeldeformular finden Sie hier. Bei beteiligten Einrichtungen, im niebüller Rathaus und im Amt Südtondern liegt der Flyer aus.