Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Volltextsuche
Seiteninhalt
04.11.2019

Amtliche Bekanntmachung der Wahlvorschläge und der Wahl des Kinder- und Jugendbeirates der Stadt Niebüll

Bekanntmachung (PDF)

a) der zugelassenen Wahlvorschläge

b) Ort, Zeit und nähere Einzelheiten

(Wahlbekanntmachung)

zur Wahl des Kinder- und Jugendbeirates der Stadt Niebüll vom 19.11. bis 21.11.2019

a) Folgende Wahlvorschläge wurden zugelassen:

1.Andresen, Elias, 18 Jahre

Süderlügum, Berufliche Schule Niebüll

2.Bolinger, Anastasia, 14 Jahre

Niebüll, Friedrich-Paulsen-Schule

3.Brodersen, Jonna, 17 Jahre

Niebüll, Friedrich-Paulsen-Schule

4.Callsen, Jon, 17 Jahre

Niebüll, Friedrich-Paulsen-Schule

5.Carstensen, Chiara, 13 Jahre

Uphusum, Gemeinschaftsschule Niebüll

6.Ebsen, Gonne, 18 Jahre

Risum-Lindholm, Berufliche Schule Niebüll

7.Goedke-Grzybeck, Norik Mjarten, 12 Jahre

Risum-Lindholm, Gemeinschaftsschule Niebüll

8.Hashim, Susanne, 13 Jahre

Niebüll, Friedrich-Paulsen-Schule

9.Henningsen, Tale, 16 Jahre

Aventoft, Friedrich-Paulsen-Schule

10.Hülsen, Finn, 17 Jahre

Dagebüll, Berufliche Schule Niebüll

11.Jessen, Svenja, 12 Jahre

Niebüll, Gemeinschaftsschule Niebüll

12.Kassem, Hiba Mohamad, 12 Jahre

Niebüll, Friedrich-Paulsen-Schule

13.Kelbch, Justus, 18 Jahre

Goldelund, Friedrich-Paulsen-Schule

14.Mohamed, Ayan Amalie Osman, 16 Jahre

Stedesand, Friedrich-Paulsen-Schule

15.Morabito, Riccardo, 16 Jahre

Klanxbüll, Friedrich-Paulsen-Schule

16.Prenzlow, Matti, 14 Jahre

Niebüll, Gemeinschaftsschule Niebüll

17.Runge,Tobias, 12 Jahre

Langenhorn, Friedrich-Paulsen-Schule

18.Salehfar, Alireza, 17 Jahre

Niebüll, Gemeinschaftsschule Niebüll

19.Sündermann, Justin, 12 Jahre

Risum-Lindholm, Gemeinschaftsschule Niebüll

b) Wahlbekanntmachung

Von Dienstag, dem 19.11.2019, bis Donnertag, dem 21.11.2019, findet die

Wahl des Kinder- und Jugendbeirates der Stadt Niebüll statt.

Wahlberechtigt sind nach § 2 der Wahlordnung alle jungen Menschen zwischen dem vollendeten 10. und

dem vollendeten 22. Lebensjahr. Entscheidend ist, dass zum Zeitpunkt der Wahl die Person mit

Hauptwohnsitz in Niebüll gemeldet ist oder eine Schule, allgemein- wie berufsbildend, in Niebüll besucht.

Stichtag für das Wahlalter ist der letzte Tag der Wahl, somit der 21.11.2019.

Die Wahl findet an folgenden Orten und Zeiten statt:

1. Berufliche Schulen Dienstag bis Donnerstag

des Kreises NF in der großen Pausenzeit

Uhlebüller Str. 15 vor der Cafèteria

25899 Niebüll

2. Gemeinschaftsschule Niebüll Dienstag bis Donnerstag

Uhlebüller Str. 15 in der großen Pausenzeit

25899 Niebüll in der Mensa

3. Alwin-Lensch Schule wird innerhalb der Schule bekannt gegeben

Marktstraße 14

25899 Niebüll

4. Friedrich-Paulsen-Schule Dienstag bis Donnerstag

Friedrich-Paulsen-Str. 5 in der großen Pausenzeit

25899 Niebüll Mensa / ME1

5. Haus der Jugend Dienstag bis Donnerstag

Hans-Momsen-Straße 9c von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

25899 Niebüll

*kurzfriste Raumänderungen in den Schulen sind möglich, werden dann aber vor Ort

ausgeschildert/bekannt gegeben

Wahlberechtigte können in einem der o.g. Wahlräume wählen. Wobei Schülerinnen und Schüler

vorzugshalber an ihrer Schule wählen sollten. Die Wählerinnen und Wähler werden gebeten, den Schüler-,

Kinder-, Personalausweis oder Pass bereitzuhalten, um sich bei Bedarf gegenüber dem Wahlvorstand

ausweisen zu können.

Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln, die im Wahlraum ausgegeben werden. Für die Wahl wird ein

weißer Stimmzettel verwendet.

Da der Kinder- und Jugendbeirat aus 7 zu wählenden Personen besteht, hat jede Wählerin und jeder

Wähler bei der Wahl maximal 7 zu vergebene Stimmen, die beliebig verteilt werden können.

 

Die Wählerin oder der Wähler gibt die Stimme jeweils in der Weise ab, dass sie oder er auf dem

Stimmzettel durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder anders eindeutig kenntlich macht, welcher

Bewerberin oder welchem Bewerber die Stimme gelten soll.

Der Stimmzettel muss von der Wählerin oder dem Wähler in einer Wahlzelle des Wahlraumes oder in

einem besonderem Nebenraum gekennzeichnet und so zusammengefaltet werden, dass sein Inhalt

verdeckt ist.

Die Wahlhandlung sowie die Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk sind

öffentlich. Jede Person hat Zutritt, soweit das ohne Störung des Wahlgeschäfts möglich ist.

Jede wahlberechtigte Person kann ihr Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausüben (§ 5 Abs. 4 des

Gemeinde- und Kreiswahlgesetzes). Um dies ggfs. zu überprüfen, hat sich die Wählerin oder der Wähler in

eine Liste einzutragen, wo der Name, die Anschrift, das Geburtsdatum und die Schule erfasst wird.

Die Feststellung des Endergebnisses erfolgt durch den Wahlleiter, nachdem alle Teilergebnisse aus den

5 Wahllokalen vorliegen.

Niebüll, den 30.10.2019 (Siegel) Amt Südtondern

Der Amtsdirektor

als Wahlleiter

Im Auftrage

gez.

(Lars Feddersen)