Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Volltextsuche
Seiteninhalt
18.04.2018

Stellenausschreibung für eine/n Auszubildende/n zur Fachkraft für Abwassertechnik

Stadt Niebüll
Der Bürgermeister        

Stellenausschreibung

Die Stadt Niebüll (mit rund 10.000 Einwohnerinnen und Einwohnern), Luftkurort mit dem an-ziehenden Flair einer jungen, von der nordfriesischen Kultur geprägten, lebendigen Stadt, ist der zentrale Wohnort im nördlichen Nordfriesland, der Region Südtondern, mit optimalen Verkehrsanbindungen auf Straße und Schiene.

Die Region erfüllt alle Ansprüche in den Bereichen Arbeit, Bildung, Freizeit, Kultur, Soziales und Wohnen.

Zur Verstärkung des Teams auf der Kläranlage stellt die Stadt Niebüll zum 1. August 2018

eine/n Auszubildende/n zur
Fachkraft für Abwassertechnik

ein.

Aufgaben einer Fachkraft für Abwassertechnik:
•    planen, überwachen, steuern und dokumentieren von Prozessabläufen
•    Störungen im Prozessablauf erkennen und Maßnahmen zur Störungsbeseitigung ein-leiten
•    Gefährdungen im Arbeitsablauf erkennen und Schutzmaßnahmen durchführen
•    Messungen und analytische Bestimmungen zur Prozess- und Qualitätskontrolle durchführen
•    Anlagen und Geräte bedienen
•    Maschinen, Geräte, Rohrleitungssysteme und bauliche Anlagen inspizieren und warten
•    Daten zur Prozessoptimierung erfassen und auswerten

Erwartet wird/werden:
•    gute Schulnoten in den Fächern Mathematik, Chemie, Physik und Biologie
•    gutes technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
•    eine gute Beobachtungsgabe und Reaktionsfähigkeit
•    Teamfähigkeit
•    Verantwortungsbewusstsein
•    keine Scheu vor dem Umgang mit Abwasser oder Abfallstoffen
Der theoretische Teil der Ausbildung wird in mehreren Berufsschulblöcken an der Landesbe-rufsschule in Neumünster vermittelt. Der praktische Teil der Ausbildung wird in die Bereiche Verfahrenstechnik (Betrieb), Umwelt, Instandhaltung und Elektrotechnik gegliedert. Die überbetriebliche praktische Ausbildung findet in Elmshorn statt und beinhaltet die Lehrgänge Elektrotechnik und Metall.

Frauen werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähi-gung bevorzugt eingestellt.

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne der Leiter der Kläranlage Niebüll, Herr Johannsen unter der Telefonnummer 04661/4230 oder Herr Jensen (Amt Südtondern, Fachbereich 1, Sach-gebiet Personal) unter der Telefonnummer 04661/601-125 zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass die eingereichten Unterlagen aus Kostengründen nicht zurückge-schickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Be-werbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung Ihrer eingereichten Unterlagen wünschen, legen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei.

Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass Kosten im Zusammenhang mit der Bewerbung bzw. Reisekosten zu Vorstellungs- / Auswahlgesprächen nicht erstattet werden.

Vollständige Bewerbungsunterlagen inklusive tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen u. ä. sowie ggf. einer Auflistung Ihrer absolvierten Fortbildungsveranstaltungen (berufliche und private) richten Sie bitte bis zum 31.05.2018 an das

Amt Südtondern
Fachbereich 1
Sachgebiet Personal
Stichwort: Bewerbung „Auszubildende/r Fachkraft für Abwassertechnik Stadt Niebüll“
Marktstraße 12
25899 Niebüll

oder per E-Mail im PDF-Format an thomas.jensen@amt-suedtondern.de

Es wird um Verständnis gebeten, dass keine Eingangsbestätigungen versendet werden.