Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Volltextsuche
Seiteninhalt

Niebüller Kinder- und Jugendbeirat konstituiert sich

NKJB – Die Dritte! Zur konstituierenden Sitzung traf sich der neue und bereits dritte Niebüller Kinder- und Jugendbeirat am 07. Dezember im Amt Südtondern. Bürgervorsteher Uwe Christiansen leitete zunächst die Sitzung, die später vom neu gewählten Vorsitzenden Bo Carstensen weitergeführt wurde. Ermutigende Worte wurden dem jungen Beirat sowohl vom Bürgervorsteher, vom Bürgermeister Wilfried Bockholt als auch von den betreuenden MitarbeiterInnen aus dem Amt Südtondern mit auf den Weg gegeben. Zunächst stand die Wahl der Posten auf der Tagesordnung. Neben Bo Carstensen als Vorsitzendem wurden Ann-Kathrein Gräning als stellvertretende Vorsitzende sowie Svea Johannsen als Schriftführerin gewählt. Weiter zum NKJB gehören: Pauline Alex, Niels Bremes, Lina Johanna Schwobe und Mika Wicher. Svea Johannsen kommt von der Gemeinschaftsschule, alle anderen von der Friedrich-Paulsen-Schule. Vom 21. – 23. November 2017, dem landeseinheitlichen Wahltermin für Jugendvertretungen, waren auch alle Schülerinnen und Schüler der Niebüller Schulen sowie alle Niebüllerinnen und Niebüller im Alter von 10 bis 22 Jahren berechtigt ihr Stimme abzugeben.

Der NKJB ist, wie auch der Seniorenbeirat und der Beirat für Menschen mit Behinderungen, als beratendes Gremium zur Teilnahme an allen Sitzung der Stadtvertretung und der städtischen Ausschüsse berechtigt, um dort die Interessen der Kinder und Jugendlichen zu vertreten. In der nächsten Sitzung des NKJB wird es dann darum gehen, festzulegen, wer an welchen Sitzungen teilnehmen wird.

Gedankt wurde auch dem vorherigen Beirat für seinen Einsatz und die eingebrachten Ideen. Alle Anwesenden waren sich einig, dass der Kinder- und Jugendbeirat in Niebüll nicht nur eine Erfolgsgeschichte für junges Ehrenamt ist, sondern auch ein Ausdruck des gelebten Demokratieverständnisses in Niebüll.